Häufige Fragen

Wer kann aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr werden?

Frauen und Männer ab 18 Jahren, die geistig und körperlich geeignet sind sowie die arbeitsmedizinische Untersuchung nach berufsgenossenschaftlichem Grundsatz G 26.3 bestanden haben.

Welches Einsatzgebiet hat die Löscheinheit Oberkassel?

Das Kerneinsatzgebiet ist der Bonner Ortsteil Oberkassel. Bei größeren Ereignissen werden wir im gesamten Stadtgebiet Bonn tätig. Im Rahmen einer Einsatzpartnerschaft mit dem Rhein-Sieg-Kreis rückt die Löscheinheit Oberkassel bei bestimmten Einsatzstichwörtern auch in die angrenzenden Königswinterer Ortsteile Ober- und Niederdollendorf aus.

 

Was passiert bei einem Einsatz?

Die Mitglieder der Löscheinheit werden über persönliche Funkmelder alarmiert, die sie immer bei sich tragen. Die Leitstelle sendet dabei ein Einsatzstichwort auf das Display des Funkmelders, aus dem die Einsatzart, die Alarmierungsstufe, sowie die Einsatzadresse hervorgeht. Die Mitglieder der Aktivenwehr begeben sich sofort auf schnellstem Wege zum Gerätehaus, legen die Einsatzkleidung an, besetzen die Fahrzeuge und rücken zur Einsatzstelle aus.

 

Warum fährt die Feuerwehr auch nachts mit eingeschaltetem Martinshorn zum Einsatz?

Gemäß § 38 der Straßenverkehrsordnung dürfen Sonderrechte nur unter Verwendung von Blaulicht in Verbindung mit dem Einsatzhorn verwendet werden. Aus rechtlichen Gründen muss das Martinshorn also während der Einsatzfahrt eingeschaltet sein. Natürlich dient es auch der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, wenn das Feuerwehrfahrzeug früh genug wahrgenommen wird.

-->