Geschichte

Werfen Sie einen Blick in die ereignisreiche, über 125-jährige Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Oberkassel:

 

1882 Verheerender Brand im „Landhaus am Ufer“ in der ehemaligen Gemeinde Oberkassel.
Als Folge wird die Freiwillige Feuerwehr Oberkassel gegründet. Erster Brandmeister und Wehrführer wird Heinrich Thomas.
1899 Bezirksverbandsfest der Freiwilligen Feuerwehren des Kreisverbandes Bonn in Oberkassel.
Peter Thomas wird Wehrführer.
1900 Weihe der ersten Fahne der Freiwilligen Feuerwehr Oberkassel.
1907 Silbernes Jubelfest (25jähriges Jubiläum).
1911 Matthias Schmitz wird Wehrführer.
Bau der elektrischen Bahn in Oberkassel, das alte Spritzenhaus muss abgerissen werden. Ein neuer Feuerwehrturm aus Holz wird an der Ecke Meerhausener Str. / Schulstr. (heute Basaltstr.) errichtet.
1914-1918 Erster Weltkrieg. Viele Kameraden werden in den Heeresdienst einberufen.
1920 25. Januar: Generalversammlung der Wehrkameraden, neue Mitglieder werden aufgenommen, die alte Stärke wird wieder erreicht.
1932 50-jähriges Jubiläum.
1934 22. März: Aufgrund des Feuerlöschgesetzes wird die Freiwillige Feuerwehr zur Feuerlöschpolizei umgestaltet. Die vier Feuerwehren von Oberkassel, Oberdollendorf, Niederdollendorf und Heisterbacherrott werden zur Amtswehr Oberkassel zusammengefasst.
Anton Weinstock wird Führer dieser Amtswehr. Die Führung des Löschzuges Oberkassel übernimmt Karl Sauder. Ein Jahr später gibt er den Posten an Anton Weinstock ab.
1938 Gerhard Hommerich wird zum Löschmeister und Führer des Löschzuges Oberkassel ernannt.
1939-1945 Zweiter Weltkrieg. Erneut starke Schwächung der Wehr durch die Einberufung der meisten Kameraden in die Wehrmacht. Die wenigen verbliebenen Kameraden bestreiten viele Brandeinsätze, die durch Fliegerbomben ausgelöst wurden.
1946 Karl Wiegand wird Wehrführer.
Die Geräte der Wehr werden an verschiedenen Orten untergebracht, weil der Feuerwehrturm im Krieg zerstört worden war.
1955 Die Gemeinde Oberkassel schafft ein neues modernes Feuerlöschfahrzeug, ein LF 15 TS an. Da es zunächst in Oberkassel keine Unterbringungsmöglichkeit gibt, steht das Fahrzeug die ersten Jahre in Niederdollendorf, wo es bei jedem Einsatz geholt werden muss. Bis heute wird es als Oldtimer gepflegt und fährt zu besonderen Anlässen, wie z.B. Hochzeiten, Oldtimerausstellungen oder Verabschiedungen in den Ruhestand.
1958 Feier des 75jährigen Jubiläums mit einem Jahr Verspätung, bedingt durch den Bau des neuen Feuerwehrhauses an der Hauptstraße.
1. Juni: Übergabe des Schlüssels für das neue Feuerwehrhaus durch Amtsbürgermeister Mülhens.
1965 Peter Gülden wird Nachfolger des in die Ehrenabteilung übernommenen Wehrführers Wiegand.
1974 Matthias Kurth übernimmt das Amt des Löschzugführers.
1976 Sechs Jugendliche unter 18 Jahren werden in die Wehr aufgenommen. Karl-Heinz Krahe wird mit der Ausbildung einer Jugendgruppe beauftragt. Damit war der Grundstein für die Jugendfeuerwehr Oberkassel gelegt.
1981 Karl-Heinz Krahe wird Löschzugführer.
1982 Feierlichkeiten zum 100-jähriges Jubiläum der Wehr!
Während des Festkommers müssen die Kameraden zum Unwettereinsatz ausrücken. Ein neues LF 8 wird in Oberkassel stationiert und im Rahmen der Festmesse gesegnet.
1986 Nach der Reaktorkatastrophe im russischen Tschernobyl investiert der Bund verstärkt in den Katastrophenschutz. Löschzugführer Karl-Heinz Krahe kann im August ein neues LF 16 TS im Wert von 250.000 DM nach Oberkassel übernehmen.
1987 Nach internen Problemen im Löschzug und einer turbulenten Generalversammlung stellt Löschzugführer Krahe sein Amt zur Verfügung. Als sein Nachfolger wird Wolfgang Klein gewählt.
1988 Während einer Katastrophenübung am Probsthof in Bonn wird das erste Löschfahrzeug der Wehr, das 1981 ausgemusterte LF 15 TS, völlig verstaubt entdeckt. Auf mehrere schriftliche Anfragen hin darf das alte Einsatzfahrzeug wieder zurück nach Oberkassel geholt werden. Liebevoll wieder hergerichtet, ist das Oldtimerfahrzeug der ganze Stolz der Kameraden bis heute.
1993 Jochen Krahe wird neuer Löschzugführer.
Beim Jahrhunderthochwasser im Dezember sind die Kameraden tagelang im Einsatz.
1995 Nachdem Jochen Krahe seinen Rücktritt als Löschzugführer erklärt, wählt die Hauptversammlung Franz Jürgen Möseler als seinen Nachfolger.
1999 Während des Übungsabends am 12. Oktober bricht der stellvertretende Wehrführer Wolfgang Klein plötzlich zusammen. Er verstirbt trotz schneller Hilfe im Alter von nur 49 Jahren. Der Schock sitzt tief und lange, unter großer Anteilnahme der Stadt und der Wehr nimmt man drei Wochen später Abschied von Wolfgang Klein.
2003 Eines der zwei baugleichen LF 16 TS wird durch ein 30 Jahre altes TLF ersetzt, damit Oberkassel nach dem neuen Brandschutzkonzept auch ein wasserführendes Fahrzeug hat.
2006 Das aufgrund des hohen Alters unzuverlässige TLF 16 wird durch ein brandneues LF 10-6 ersetzt. Im März wird es nach Oberkassel verlegt und von Pfarrer Grund eingeweiht.
2007 Das 125jährige Jubiläum der Feuerwehr Oberkassel wird mit ausgedehnten Feierlichkeiten und einem großen Oldtimer-Umzug durch den Ort begangen.
2008 Auf der Jahreshauptversammlung wird Frank Balsera zum neuen Löscheinheitsführer gewählt.
Franz Möseler, der 12 Jahre lang die Geschicke der Oberkasseler Wehr gelenkt hatte, wird zusammen mit seinem Stellvertreter Rolf Sülzen unter großem Dank der Kameraden aus seinem Amt verabschiedet.
Nach aufwändiger Überarbeitung durch die Bonner Fahnenfabrik kann die erste Fahne der Feuerwehr Oberkassel von 1900 wieder in Empfang genommen werden.
2010 Am 27. Juli treibt ein Brandstifter in der Bonner Innenstadt sein Unwesen und legt Feuer in zwei Kaufhäusern. Die Feuerwehr Bonn richtet eine mobile Wache auf dem Münsterplatz ein, auch die Löscheinheit Oberkassel ist zweimal im Einsatz.
2011 Am frühen Morgen des 3. Juni bricht ein Feuer auf dem leerstehenden Gelände des Fahrzeugausbauers Miesen an der Dottendorfer Straße aus. Der Großbrand kann erst am Nachmittag unter Kontrolle gebracht werden. Die Löscheinheit Oberkassel ist den ganzen Tag im Einsatz.
2012 Im Alter von nur 29 Jahren verstirbt am 16. März Oberbrandmeister Jan Dahm an den Folgen einer Krebserkrankung. Neben seinem langjährigen Engagement in der Aktivenwehr war er auch Vorsitzender des Fördervereins. Erneut muss die Löscheinheit einen langjährigen Kameraden zu Grabe tragen und nimmt mit großer Trauer Abschied.
2013 Auf der Jahreshauptversammlung wird Hauptbrandmeister René Mülhens zum neuen Löscheinheitsführer gewählt.
Am 20. Juni wird die Region Bonn von einem schweren Unwetter mit Starkregen, Hagel und Orkanböen heimgesucht. Die Löscheinheit Oberkassel ist den ganzen Tag im Einsatz.
-->